Tennisclub Mötzingen e.V. Gegründet 1977
Tennisclub Mötzingen e.V.Gegründet 1977

In naher Zukunft: Weitere News / Spielberichte / ... folgen

...

16.12.2021: Spielbericht der Herrenmannschaft TC Mötzingen 1 – TC Deckenpfronn 2 (4:2)

Letzen Samstag fand der Dritte Spieltag der Winterhallenrunde der TCM Herren gegen den TC Deckenpfronn 2 statt. Die Anreise war kurz, denn der Austragungsort war die bekannte Halle auf dem Wolfsberg (Nagold). Dort trainiert die Herrenmannschaft bereits seit Ende September immer Montag abends. Man war also mit dem Granulat-Boden vertraut und wir wollten den ersten Heimspielsieg einfahren.

An Position Eins gesetzt, verlor Janick Baitinger – nach einer sehr starken Aufholjagd im zweiten Satz – sein Spiel knapp im Match-Tie-Break mit 2:6, 7:5 und 4:10. Luca Sindlinger hatte auf Position Zwei ebenfalls Chancen das Spiel für sich zu entscheiden und „war dran“. Doch nach einem ausgeglichenen ersten Satz verbesserte der Gegner sich spürbar und das Spiel ging mit 5:7 und 1:6 an den Deckenpfronner. Der an Drei gesetzte Hannes Nell gewann sein Spiel – mit ansehnlichen Ballwechseln – gegen einen technisch sauber spielenden Gegner mit 6:2 und 7:6. Und auch Christian Zug holte das Match „nach Hause“ und gewann gegen einen unberechenbar spielenden Gegner souverän mit 6:4 und 6:3.

Nach einem ausgeglichenen Stand von 2:2 ging es in die Doppel.  Marcel Reinhardt und Janick Baitinger ließen ihren Gegnern – insbesondere im zweiten Satz – keine Chance und gewannen mit 7:5 und 6:1. Luca Sindlinger und Maximilian Rösch harmonierten richtig gut und „machten den Sack zu“: 7:6 und 6:4. Hervorzuheben ist hier die Leistung von Maximilian, der vor allem im Zweiten Satz über sich hinauswuchs und erstklassiges Tennis spielte.

Somit ging der Spieltag mit 4:2 verdient nach Mötzingen. Nächster und bereits letzter Spieltag der Winterhallenrunde ist am 29. Januar 2022 gegen Weil der Stadt. Auch hier will die Mannschaft wieder punkten und genauso wichtig – Spaß haben.

02.12.2021: Spielbericht der Herrenmannschaft TA TV Stammheim 1 - TC Mötzingen 1 (3:3)

Letzen Samstag fand der 2. Spieltag der Winterhallenrunde der TCM Herren gegen den TA TV Stammheim statt. Austragungsort war wieder die Halle in Sindelfingen, wo man bereits beim Ersten Spieltag - Ende Oktober - spielte und einen sicheren 4:2 Sieg einfahren konnte. Man reiste also mit einem guten Gefühl, plus mit nahezu voller Mannschaftskapazität an. Stolze acht Spieler waren motiviert zu spielen und/oder die Teamkollegen anzufeuern. Das zeigt nochmals den aktuell sehr guten Zusammenhalt und Team-Spirit in der Mannschaft.

Los ging es mit den beiden ersten Einzel-Spielen mit dem an Zwei gesetzten Jan Sindlinger und an Vier gesetzten Driton Ahmetaj. Driton verteidigte in seinem Hallen-Debüt sehr gut, war an jedem Ball dran, musste sich aber schließlich gegen den technisch besseren sowie erfahreneren Gegner mit 0:6 und 1:6 geschlagen geben. Jan kämpfte währenddessen noch auf dem Nebencourt. Gewohnt druckvoll - insbesondere durch seine gefühlt 220km/h Aufschläge - sicherte sich Jan souverän mit 6:2 Satz Eins. Im zweiten Satz kam der wieselflinke und in seinen Schlägen unberechenbare Gegner besser rein. Der Tie-Break musste entscheiden. Beim Stand von 3:3 zog Jan nervenstark davon und machte den Sack zu: 6:2 und 7:6. Für die zwei letzten Einzelspiele stellte der TCM mit dem an Eins gesetzten Marcel Reinhardt und an den an Drei gesetzten Michael Strohäcker stark auf. Routinier Michael machte vieles richtig. Baute seine Spielzüge klug auf. Verteilte. Links. Rechts. Ging im entscheidenden Moment vor ans Netz. Doch der Gegner konterte immer wieder mit perfekt gespielten Lobs an die Grundlinie. Der erste Satz endete 2:6 für den Stammheimer. Im zweiten Satz war Michael der bessere Spieler. Der Satzgewinn schien sicher. Doch wie Tennis so ist, gelang dann im entscheidenden Moment dem Gegner doch noch der Turnaround und das Match ging schließlich mit 2:6 und 5:7 verloren. Beim Top-Spiel zeigte unsere Numero Uno wie gewohnt eine hochklassige Vorstellung. Marcel machte von Anfang mit seiner Vorhand viel Druck. Wenn der Gegner in seinen Schlägen zu kurz wurde, nutzte Marcel sofort die Gelegenheit und holte sich mit krachenden Winnern die Punkte. Verdient ging der erste Satz mit 6:3 an den TCM. Im zweiten Satz zeigte sich dann ein komplett anderes Bild. Marcel unterliefen - nachdem der laufstarke Gegner alles zurückbrachte - die ein oder anderen Fehlschläge. Der Satz ging mit 1:6 an den Stammheimer. Das bedeutete: Match-Tie-Break. Der Gegner hatte das Momentum. Doch Marcel zeigte wieder mal vorbildlich was ihn ausmacht: Er blieb bei den entscheidenden Ballwechseln stets ruhig, besonnen und mutig. Marcel gewann den Match-Tie-Break mit 10:6.

Damit stand es nach den Einzeln unentschieden: 2:2. Die beiden Doppel-Spiele mussten den Spieltag-Sieger entscheiden. Das erste Doppel bestritten die Cousins Jan und Luca Sindlinger. Sie harmonierten richtig gut, ließen den Gegnern im gesamten Spielverlauf keine Chance und gewannen somit verdient das Match mit 6:4 und 6:2. Im zweiten Doppel waren Christian Zug und Hannes Nell im ersten Satz noch dran. Mit starken Aufschlägen und schnellen Reaktionen am Netz konnte man mit den Gegnern mithalten. Doch im zweiten Satz zogen die Stammheimer nach einem frühen Break souverän davon. Das Match endete 5:7 und 1:6 aus Sicht des TCM.

Somit stand es auch nach den Doppeln unentschieden: 3:3. Zur Bestimmung des Spieltag-Siegers zählte nun das Satzverhältnis. Und hier holte der TCM in Summe einen Satz weniger, wodurch wir uns letztendlich denkbar knapp geschlagen geben mussten. Nichtsdestotrotz war es wieder ein lustiger und positiver gemeinsamer Spieltag. Der mit ein, zwei Bierchen seinen Abschluss fand.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tennisclub Mötzingen e.V.